Berlin Jazz – Kolarczyk, Holon Trio, Dhalgren, Graupe, Ramdam + Trio Kleine Ahnung

„Wegen ungünstiger Witterung fand die deutsche Revolution in der Musik statt.“ Kurt Tucholsky

Der Einstieg, neu. Das Thema, anders. Die Frage. Wenn du keine Idee hast – reicht das Üben. Arpeggienprügeln, Rauf Runter die Skalen. Sollst hinhören, was du willst. Erst Atmen dann Amen. Keine großen Worte jetzt, es ist Abend und der Auftritt steht bevor. Du bist erschöpft. Wo diesmal.

Im Theater ? Im Schinkelsaal? An einem Sonntag? Der Höhepunkt – es ging aufwärts, seitwärts, abwärts – was ist heute für ein Tag. Du bist einer von denen, die kaum Follower haben und weißt nicht, wie sie dich aufspüren, vor denen du auftrittst – hören nichtmal Radio. Am Sonntag. Alles randvoll. Wenn du keine Idee hast, kannst du Arpeggien … die Tonleitern rauf runter – zehnmal mit zunehmendem Tempo, bis das Pendel des Metronom umschlägt. Konzentration.

Konzerthaus Berlin von Karl Friedrich Schinkel – in der Hauptsache Klassik, hin und wieder auch Jazz Konzerte

Anruf. Konzert wird verlegt. Es sind keine Tickets verkauft. – Bist du noch da? Kann nicht, darf nicht. Glaub ich nicht. War nur ein Spaß. Muss unbedingt mit dir reden, wann? Vorher, nachher? Bitte gerne vorher, weißt doch, nachher wollen sie alle … bin ich nicht gewohnt. Vorschlag. Im Podewill? Und Schnitt.

Podewill in der Klosterstraße – derzeit leider geschlossen

Wie versprochen weiter mit der Anzeige in Berlin ansässiger oder aus Berlin stammender Musiker:innen – die mir in den letzten Wochen und Monaten aufgefallen sind.

Thomas Kolarczyk Ensemble – Halbträume

Thomas Kolarczyk EnsembleHalbträume Jazz *Double Moon Records

Thomas Kolarczyk. Der in Berlin lebende Kontrabassist Thomas Kolarczyk erspielte sich in den letzten Jahren einen Ruf als vielschichtiger, genreübergreifend arbeitender Musiker und Komponist.

Seine musikalische Laufbahn begann zunächst an der Klassischen Gitarre, bevor er über den Umweg des elektrischen Basses, den er während seiner Jugend in Metal-, Punk- und Funkbands spielte, zum Kontrabass fand.

Holon Trio Holon

Holon Trio Holon

Holon Trio Gefunden : Lukas Rabe lebt in Berlin und arbeitet als Pianist, Synthesizer, Komponist und Produzent auf Bühnen und in Studios. Mit seinen eigenen Projekten präsentiert er Musik von improvisierter Musik bis zu zeitgenössischen Kompositionen, kombiniert mit rhythmischen Konzepten und elektroakustischen Setups. Er komponierte für den MDR-Radiochor Leipzig, das Maxim Gorki Theater Berlin, das Volkstheater Wien, mehrere Tanzaufführungen und Kunstausstellungen.

DhalgrenSongs from a dystopian utopia

Dhalgren: In Denver aufgewachsen und in New York sozialisiert, gehörte der Bassist Chris Dahlgren zum engeren Umfeld von Anthony Braxton. Die Reihe der namhaften Jazzmusiker, mit denen er ins Studio ging und auftrat, ist so lang, dass wir sie hier gar nicht erst mit der Aufzählung anfangen wollen. Der Big Apple lag ihm zu Füßen, doch angekommen zu sein, war Dahlgren zu wenig. Er wollte noch einmal über Start gehen und zog vom Hudson an die Spree. Auch in Berlin wurde er schnell zur kreativen Szene-Triebkraft, unter anderem in den Bands Johnny La Marama und Lexicon, wie auch an der Seite von Gebhard Ullmann. Und dann kam wieder alles anders und der passionierte Improvisator und Bassist verlegte sich aufs Songschreiben, Singen und Gitarrespielen.

Ronny Graupe – The White Belt

Ronny Graupe
The White Belt
Label: Pirouet Records, 2016

Ronny Graupe Eintrag auf Wiki Interview in Jazz’n More

Ramdam – Aquarium

Ramdam Thomas Stieger – Bass; Moritz Baumgärtner – Drums; Lukas Rabe – Piano, Synthesizer

Trio Kleine AhnungLaniakea

Invisible Joy von The Polyversal Souls

Trio Kleine Ahnung: Nachdem sie einzeln in den letzten zehn Jahren in verschiedenen Formationen aufgetreten sind, wollten sie seit langem intensiver zusammenarbeiten. Alle in Australien aufgewachsenen Mitglieder leben derzeit in verschiedenen Teilen der Welt – Morgan in Berlin, Jayaweera in New York und Anning in Melbourne. Erst als ein Zufall sie 2019 in Berlin zusammenbrachte. verbrachte das Trio eine Woche in Morgans Studio und jammte zwischen Essen, Trinken und Debatten im örtlichen Imren Grill. Ihre Musik vereint Ernst und Engagement für ihre Kunst.

Playlist auf Spotify – würde mich freuen euch dort mit am Ohr zu haben …

In dem Sinn. Kommt gut ins Wochenende, genießt die freie Zeit, wo ihr könnt, hoffentlich bald wieder live und in ganzer Länge.