Second Direction – Four Corners

Eine Jazz Funk Groove Perle aus 1976

Gibt es nicht, gibt’s nicht. Doch gibt es: dass mir diese herrlich funky groovy Aufnahme aus 1976 entgangen ist, hier in einer Neuauflage aus 2018. Sommermusik! Wer in den Neunzigern mit Easy Listening Arbeitszeit und Barbesuche bestritt, kommt hier auf seine Kosten, wie frisch es daherkommt und schau her: „Four Corners“ von Second Direction. Ein Projekt des Saxophonisten und Flötisten Fritz Münzer, 1976 im Tonstudio Bauer in Ludwigsburg produziert. Die neue Veröffentlichung enthält sechs zusätzliche Aufnahmen aus dem zweiten unveröffentlichten Album der Band aus dem Jahr 1978 mit dem Titel „Steps Ahead“, das kürzlich aus den Archiven des Produzenten und „Joy Unlimited“ – Gründers Klaus R. Nagel entnommen wurde.

Second Direction war eine deutsche Jazz / Rock-Band, die erst 1976 ihr einziges Album in Deutschland veröffentlichte. In der Besetzung: Fritz Münzer (Flöte, Sopransaxophon), Karl-Heinz Merkel (E-Piano, Streicher), Gerhard Spirka (E-Bass), Val Hargreaves (Schlagzeug), Jörg Gebhardt (Congas)

Dieses Album ist wenig bekannt. Noch weniger bekannt war, dass sie 1978 ein zweites Album aufgenommen haben, das bis 2018 unveröffentlicht blieb, und inzwischen in dieser Neuauflage vorliegt! Auf dem zweiten Album ist die Besetzung: Fritz Münzer (Schilf), Pit Löw (Keyboards), Toni Robold (Trompete), Chuck Tscheschner (E-Bass), Peter Lübke (Schlagzeug). Sehr cooler Groove aus Ludwigsburg – kannst du sagen was du willst 🌟🌟🌟🌟✨

Fritz Münzer auf Wikipedia