Dave Holland – Prism – 2013

es wird in den höchsten Tönen gelobt bei allaboutjazz.com, so richtig drauf rumgetrampelt in aboutjazz.de (mit Verlaub, das Gitarrenspiel Eubanks wegen offensichtlich zu vernehmender Verzerrung auf Jimi Hendrix zu reduzieren kommt mir vor, als wollte da jemand Hendrix erstens auf Verzerrung reduzieren und zweitens die Verzerrung auch da gehört haben, wo sie gar nicht eingesetzt wird. Mich, mit Verlaub, überrascht das Eubanks Spiel nun doch derart, dass ich auch nach vier Jahren, die es die Aufnahme schon gibt, noch immer … naja … vom Stuhl kippe, wenn ich so lese, was alles über diesen oder jenen gesagt wird. Schau ich mir die Hitlisten auf aboutjazz.de an spüre ich, sie haben eine andere Brille auf als ich. Sie sehen das Cover, ich vier relaxte Musiker, auch höre ich diese Aufnahme heute nach vier Jahren wieder und bin aber ja doch, immer noch überrascht, aber ja doch. In meinen Hörgewohnheiten überraschend verzerrt, ich kann es also eher verstehen, dieser Aunahme das Prädikat hörenswert zu verleihen als von Sammelsurium oder beliebigem weiter so zu klaviaturieren (meine die Tastaur zu schwingen). Aber wahrscheinlich haben wir auch noch unterschiedliche Kopfhörer auf. Ach ja fast vergessen. Gefunden habe ich das San Sebastian Konzert bei Jazz You Too

Hier mal zwei Konzerte zum Vergleich dort oben in San Sebastian, hier unten das in Frankfurt.

Dave Holland – bass Kevin Eubanks – guitar Craig Taborn – piano Eric Harland – drums

und wer möchte die ganze Aufnahme bei Qobuz oder eben

 

Weiterführendes

Craig Taborn bei ECM

Dave Holland mit Kevin Eubanks auf Extensions ebenfalls ECM

und hier noch Hinweis auf gern zitierten Robert Fripp  -gern wird auch Miles Davis Bitches Brew hierfür hergehalten … wer will, mag sich gern nochmal selbst überzeugen;

Besetzung Bitches Brew

Miles Davis – Trompete
Wayne Shorter – Sopransaxophon
Bennie Maupin – Bassklarinette
Joe Zawinul – E-Piano
Larry Young – E-Piano
Chick Corea – E-Piano
John McLaughlin – Gitarre
Dave Holland – Bass
Harvey Brooks – Bass
Lenny White – Schlagzeug
Jack DeJohnette – Schlagzeug
Don Alias – Schlagzeug, Congas
Billy Cobham – Schlagzeug
Airto Moreira – Perkussion, Berimbau, Cuíca
Juma Santos – Perkussion
Bihari Sharma – Tabla, Tambura
Khalil Balakrishna – Sitar
Ron Carter – Kontrabass