Melody Gardot live in Europe

Eine Herzenssache sagt sie. „Mich hat eher interessiert, was ich bei meinen Auftritten gefühlt habe.“ Melody Gardot braucht man nicht mehr anpreisen, sie hat schon alles erreicht, hat ihr Publikum und einzig die Frage, ob sie sich noch selbst übertrifft, scheint erlaubt. Das Risiko einer unschönen Landung entsteht, wenn du erst so viele große Dinge angeboten hast wie Melody Gardot es beispielsweise in San Sebastian tat, ein großes Konzert, das ich selbst miterleben durfte:

Personnel: – MELODY GARDOT – voice, piano – MITCHELL LONG – backing voice, guitar – STEPHAN BRAUN – cello – IRWIN HALL – sax, flute, clarinet – JAMILA FORD – backing voice – CELIA CHAVEZ – backing voice – PETE KORPELA – percussion – CHARLES STAAB III – drums ● 47th Heineken Jazzaldia (auf der Aufnahme haben wir Bass: SAMI MINAIE, SHAREEF CLAYTON, Trumpet. Benoit Gilg, Mixer, Francois Laforest, Engineer, Recording Engineer)

Das erste Livealbum nun mit Konzertmitschnitten aus Paris 2012 Vienna 2013 Bergen 2013 Amsterdam 2012 Frankfurt 2012 Barcelona 2012 Lissabon 2015 Zurich 2013 London 2016 Utrecht 2016 Utrecht 2016 Amsterdam 2015 Paris

Die Live-Mitschnitte beginnen mit einem herzerweichenden Our Love is easy von der Aufnahme My One and Only Thrill und setzen sich fort mit Baby I’m A Fool (gleiches Album). Was sofort auffällt. Das Publikum der ersten Aufnahmen wirkt wie von irgendwoher herbeigeschnitten – von Livefeeling kann also erstmal nichts vermeldet werden. Welche Kraft und Wucht sich in ihren Auftritten freisetzt, zeigt dann allerdings The Rain. Ebenfalls von der Aufnahme My One and the Only Thrill Hörbeispiel des Originals (Live dann auf der CD) Da hebt sich die Liveaufnahme nicht nur durch Länge und Vortrag insgesamt von der Albumaufnahme angenehm ab, sondern wird auch inhaltlich jedem Livegeschehen mehr als gerecht, die elf Minuten sind schneller vorüber, als du hingehörst hast.

CD Eins folgt einer im Vortrag der Musiker und den schönen Balladen eher ruhigen Gangart mit typisch Gardotscher Phrasierung und Betonung, es wird bald deutlich: Jede Skepsis, herbeigeführt auch durch das eigenwillige Cover, verschwindet angesichts der großartigen Performance der Musiker und Melody Gardots. Bedenkt man noch, dass die Entscheidungen auf die Auswahl der Titel mehr dem folgen soll, was sie Positives gefühlt hat beim jeweiligen Konzert, geht das Abdimmen oder zu rasche Ausblenden des Publikums als Kunstfehler durch. Zumal beim Song Lisboa das Lissaboner Publikum schon besser zur Entfaltung kommt. Und das Londoner Publikum schließlich entschädigt vollends durch einen eigenen Special Spot.

Zum Cover schreibt Petra Rieß beim NDR: Es zeigt die Künstlerin nackt von hinten, auf einer Bühne im Scheinwerferlicht, mit der Gitarre in der Hand. Ein sinnliches Bild, klassisch schwarzweiß fotografiert, das verletzlich und makellos zugleich wirkt. Vielleicht eine Anspielung auf die schweren Rückenverletzungen der Künstlerin, die sie von einem Unfall davon getragen hat? Habe diesen Beitrag anzubieten.

Zusammenfassend: Für Melody Gardot Fans ist die Aufnahme sicher ein Muss. Zwar scheint mir die zweite CD etwas übersteuert, man sagt auch komprimiert dazu … die Songs aber sind in Interpretation, Darbietung und musikalischer Darstellung durchweg groß. Am größten scheint mir tatsächlich March for Mingus. Insgesamt eine sehr unterhaltsame Mischung aus „sinnlichem Cover“ und atmosphärischer Dichte ihres bisherigen Werks. Der musikalische Inhalt allemal ein schönerer Beleg für ihre Liveauftritte als dieses verunglücklichende Cover.

Links:

https://www.ndr.de/kultur/musik/jazz/Melody-Gardot,gardot114.html

https://www.udiscovermusic.com/stories/melody-gardot-live-europe/

http://melodygardot.co.uk/

Melody Gardot – Live In Europe

CD1

  1. Our Love Is Easy – Live in Paris / 2012
  2. Baby I’m A Fool – Live in Vienna / 2013
  3. The Rain – Live in Bergen / 2013
  4. Deep Within The Corners Of My Mind – Live in Amsterdam / 2012
  5. So Long – Live in Frankfurt / 2012
  6. My One and Only Thrill – Live in Barcelona / 2012
  7. Lisboa – Live in Lisbon / 2015
  8. Over The Rainbow – Live in Zurich / 2013

 

CD2

  1. (Monologue) Special Spot – Live in London / 2016
  2. Baby I’m A Fool – Live in London / 2016
  3. Les Etoiles – Live in London / 2016
  4. Goodbye – Live in Utrecht / 2016
  5. (Monologue) Tchao Baby – Live in Utrecht / 2016
  6. March For Mingus – Live in Utrecht / 2016
  7. Bad News – Live in Utrecht / 2016
  8. Who Will Comfort Me – Live in Amsterdam / 2015
  9. Morning Sun – Live in Paris / 2015 (DVD Audio)

Track auf Qobuz: http://open.qobuz.com/album/xvukvos6tefxt